Wie prüft man einen Geldschein auf Echtheit? Ist dieser Geldschein echt oder war die Mafia schneller? 

Hier ist eine neue Methode. Ihr Vorteil: sie ist objetiv!

Leihen Sie sich einen Geldschein aus, am besten ein 50-Euro-Schein und erklären Sie den Versuchsaufbau. 

Zunächst muss man den zu prüfenden Schein fast in der Mitte der Länge nach falten. Desweiteren benötigt man einen "Vertikal-Abweichung-Testpapierstreifen", der ebenfalls an der dafür vorgesehenen Stelle gefaltet wird. Nun werden beide "Papiere" ineinander gefügt, um die objetive Messung mit dem Messwerkzeug durchzuführen. 

Sie brinen ein Cuttermesser als Messwerkzeug hervor und stechen an der vorgegebenen Stelle gut sichtbar durch den Geldschein und das Testpapier. Die folgende Bewegung sollte ohne Angst ausgeführt werden. Eine hoizontale Bewegung zerschneidet gut sichtbar und hörbar den Geldschein und das Papier. Die "vertikale Schnittabweichung" wired abgelesen und beurteilt. 

Wenn der Geldschein nun eine geringere Vertikalabweichung aufweist, ist er echt. Logisch....

(Zum glück ist die besagt Abweichung beim Zuschauergeldschein so gering, dass weder Schnitt noch Einstechloch erkennbar sind!)


War die Mafia schneller?
War die Mafia schneller?
Neu

5,00EUR

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Nur noch ein Exemplar vorhanden!Nur noch ein Exemplar vorhanden! **

War die Mafia schneller?

Sie bekommen:

das spezielle Cuttermesser

&

ein "Vertikal-Abweichung-Testpapier". Dieses bekommen Sie in eine Copyshop mit Hilfe der beiliegenden Vorlage. 

Wir empfehlen auch